Mit Blick auf die berühmte "Main-Schleife" wächst in dem Wertheimer Gewann "Lindelbacher Ebenrain", auf Muschelkalk, eine der besten Rebsorten der Welt heran: Pinot Noir.


Die Setzlinge sind Original "Côte de Nuits" Reben aus dem Burgund, der Heimat der besten Pinots` und Vorbild an Eleganz und Kraft. 2005 hatten wir den „Jungfern-Ertrag" mit einem kleinen Barrique voll Wein. 2006 waren es dann schon 2 Barrique und heuer in 2007 haben wir den ersten Jahrgang geerntet den wir vermarkten werden.


Die Trauben hatten stolze 101°Oechsle, bei einem Ertrag von umgerechnet 19 Hl auf den Hektar. Dieser edle Rebensaft wird jetzt für 18 Monate zu 100% in neuen Eichen-Barriques ausgebaut und vorraussichtlich im Sommer 2009 abgefüllt. Da wir der Meinung sind, daß viele Weine zu jung angeboten werden, gönnen wir dem Wein dann noch ein paar Jahre auf der Flasche im Keller, bevor wir ihn unseren Kunden anbieten.


Wir werden auch in Zukunft nur auf Qualität setzen und unsere Erträge sehr niedrig halten um einen Rotwein zu erzeugen, der sich nicht hinter den grossen Namen aus der Côte de Nuits verstecken muss, sondern Ihnen auf Augenhöhe begegnet...


 


Beratung im Anbau: Paul Fürst, Bürgstadt Franken (Ausnahme-Winzer des Jahres 2003)


Beratung im Ausbau: Konrad Schlör, Wertheim-Reicholzheim, Tauberfranken

(Rotwein-Künstler aus dem Taubertal)


 


Durchführung: Familie Spielmann & Team, Wertheim am Main (leidenschaftliche Pinot Noir-Konsumenten) --